Wir suchen Ursachen

Folgende systematische Vorgehensweise hat sich bei uns seit 25 Jahren - bei chronischen Erkrankungen und bei Tumorerkrankungen sehr bewährt: Vor einer  gezielten Therapie erfolgt  eine Standortbestimmung:

 

1. Eine  schulmedizinische Abklärung:

mit Tumormarker TKTL1, ect., Entzündungsparametern,CRP,   Immunsystembestimmung (zellulärer Immunstatus), Leber-und Nierenprofil, Schilddrüsen-Hormone und Schilddrüsen-Antikörper, evtl. CT oder Kernspin/MRT der betroffenen Regionen, Ekg, evtl. Belastungs-EKG,  Lungenfunktionsteste.


2. Eine Bioenergetische Ganzkörpermessung  auf Belastungen:  z.B.:
-
  Zahnmetalle: Amalgam, Gold, Kupfer, ect.
-  Zahnstreuherde: Tote Zähne, ect.
-  Zahnstörfelder
-  Metallbelastungen: z.B. Aluminium, Arsen, Chrom, ect.
Wohngifte , Lösungsmittel, Formaldehyd, Asbest, etc.

Parasiten, Viren,Bakterien, Darmpilze ,  
Schimmelpilze, Schimmelpilztoxine
Viren z.B. Epstein-Barr / Pfeiff. Drüsenfieber, Herpesviren, Papillomaviren, ect.
- Bakterien: z.B. Borrelien , Chlamydien, Ehrlichen,
                      

- Belastungen von Elektrofrequenzen
- Radioaktivität: z.B. Radon,
- gezielte Messung  benötigter Vitamine, Mineralien, Aminosäuren etc.
- Messung von energetischen und psychischen Blockaden
- Nahrungsmittel
- Allergien , generelle Unverträglichkeiten, etc..